Brigitta Stuber: „Bayerisch kochen“


Regionalküche ist derzeit wieder sehr gefragt. Doch oftmals sind die klassischen Rezepte fast schon in Vergessenheit geraten. Umso erfreulicher ist es, dass mit „Bayerisch kochen“ bewährte Speisen wieder neu aufgetischt werden.

In vier Kapiteln präsentiert sich die bayerische Küche von ihrer besonders schmackhaften Seite. Unter „Brotzeitschmankerl“ fehlen weder die Bratensülze noch die Erdäpfelkäs. Bei Suppen & Eintöpfen kommt die Aufgeschmalzene Brotsuppe ebenso zu Tisch wie etwa die Fränkische Zwiebelsuppe. Bei Hauptgerichten & Beilagen gefallen das Tellerfleisch mit Meerrettichsauce oder die Rahmschwammerl. Zum Abschluß gibt es Süßspeisen & Traditionsgebäck wie zum Beispiel Bayerische Creme mit Beerenkompott und Rohrnudeln.

Besonders hilfreich sind die zusätzlich aufgeführten Einkaufs- und Zubereitungstipps. Praxisorientierte Hinweise sowie warenkundliche Informationen finden sich auf den bebilderten, aufklappbaren Umschlagseiten.

Brigitta Stuber, Bayerisch kochen, Fotografie von Barbara Bonisolli, 64 Seiten, Format 200 x 165 cm, Klappenbroschur, 7,50 Euro, ISBN 978-3833803024, erschienen im Gräfe und Unzer Verlag.

Bei Amazon kaufen