Carolyn Caldicott: “Wild Food – Saisonale Köstlichkeiten”

Sie hebt wohlschmeckende Schätze wie Schlehen-Apfel-Marmelade, Hagebutten-Sirup, Dauphinoise-Kartoffeln mit Bärlauch, rät zu Brombeer-Essig auch als traditionellem Erkältungsheilmittel, verführt mit Rhabarber-Zimt-Teilchen, serviert Vichysuppe mit Rucola und Zucchini-Röllchen mit Ricotta und Schinken, lenkt Spaghetti weg von der ewigen Tomatensauce hin zur Kreation Spaghetti mit grünen Bohnen und neuen Kartoffeln. Sehr „trendig“ ist die Hähnchenpfanne mit Quitten, die ja gerade ein ungeahntes Comeback erleben. Im Winter schmeckt ein Grünkohl-Bohnen-Eintopf ganz köstlich.

Brikada-Bewertung:  Schön bodenständig, reizvoll, mit dem gewissen Etwas.
Doris Losch

Über die Autorin: Carolyn und Chris Caldicott führten durch ihre Reisedokumentationen, die sie für die Royal Geographical Society, die BBC oder Magazine und Zeitungen wie Vanity Fair, Elle oder The Times machten, lange Jahre ein Leben als Globetrotter.

Bildtext (l.): Carolyn Caldicott 

1991 entschieden sie sich, in London sesshafter zu werden, und eröffneten das World Food Café, um die in aller Welt gesammelten Rezepte zu kochen und köstliche vegetarische Speisen zu servieren. Das Restaurant, welches sie bis zum Sommer 2010 führten, wurde zu einer Institution der Londoner Gastronomieszene.

Sie leben nahe London im schönen Winchester, wo Carolyn Caldicott ihren Garten genießt, wenn sie nicht gemeinsam mit ihren Mann, für den Reisen immer noch ein Lebenselixier ist, in die Welt hinaus zieht, um Rezepte und Ideen für neue Bücher zu finden.

Carolyn Caldicott: “Wild Food – Saisonale Köstlichkeiten”, 128 Seiten, gebunden, Euro 19.90, ISBN 978 3 7725 2655 8, erschienen im Verlag Freies Geistesleben & Urachhaus, Stuttgart

Weitere Informationen:
www.geistesleben.de

Bei Amazon kaufen