Osterglucke


Zutaten (8 Personen)
Für den Teig:
1 Würfel Hefe,
1/4 l lauwarmes Wasser,
1 TL Zucker,
180 g Haferflocken
(zB. Köllns Echte Kernige),
370 g Weizenmehl (405),
2 TL Jodsalz,
50 g Pflanzenöl,
1-2 EL Kräuter der Provence (gehackt),
Bund Petersilie (gehackt).
Zum Dekorieren: Milch, Mandelhälften, Kürbiskerne und Leinsamen. Zum Fixieren: Zahnstocher

Zubereitung
Hefe mit etwas lauwarmem Wasser und Zucker anrühren. Haferflocken und Mehl in eine Schüssel geben. Hefe hineingießen und 15 Minuten gehen lassen. Restliches Wasser, Salz, Öl, Kräuter der Provence sowie Petersilie hinzufügen und verkneten. Weitere 20 Minuten gehen lassen. Aus dem Teig Körper und Köpfe für Glucke und Küken formen. Mit einer Schere Einschnitte für Flügel, Schwanzfedern und Kamm schneiden. Kürbiskerne bzw. Leinsamen als Augen und Mandelhälften als Schnabel mit Milch festkleben. Teile auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Ofen vorheizen. Alle Teiglinge mit Wasser bepinseln. Zuerst den Gluckenkörper 20 Minuten im Ofen backen, dann übrige Teile dazusetzen und weitere 20 Minuten backen. Mit einem Zahnstocher Köpfe an den Körpern befestigen.

Ober-/und Unterhitze: 220 °C,
Umluft: 200 °C,
Backzeit: ca. 40 Minuten,
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten.

Tipp: Mit diesem Brotteig kann man auch Hasen oder andere Figuren formen.

Foto: Kölln