Kreative Ideen mit Südtiroler Apfel von Cornelia Poletto


Die Spitzenköchin Cornelia Poletto legt in ihrem Beruf besonders viel Wert auf hochwertige Produkte und ist ein großer Fan vom Südtiroler Apfel g.g.A., der nicht nur lecker schmeckt, sondern auch klar definierte, hohe Qualitätsstandards erfüllt.

Inspiriert von der kulinarischen Vielfalt der Alpenregion hat die Hamburgerin raffinierte Apfel-Rezepte kreiert, mit denen man sich ganz leicht ein Stückchen Südtirol nach Hause holen kann. Ein leichtes Sommerrezept ist zum Beispiel Apfelcrostini mit Schüttelbrot und Südtiroler Speck g.g.A. Der perfekte Appetizer für einen geselligen Abend mit Freunden.

Südtiroler Apfelcrostini mit Schüttelbrot und Speck
Zutaten für 12 kleine Apfelcrostini
Für das Selleriepüree: 100g Knollensellerie, geschält und gewürfelt, 50 ml Sahne, 50 ml Milch, 1 Spritzer Zitronensaft, 1 El gebräunte Butter, Salz

Für das Selleriepüree, den gewürfelten Sellerie mit der Sahne, Milch und Zitronensaft in einem Topf aufkochen lassen und bei mittlerer Temperatur weich garen. Die Selleriewürfel mit wenig Sahne-Milchfond pürieren und mit der Nussbutter und Salz abschmecken.

Für die Crostini: 200 g Schüttelbrot, 2 Südtiroler Äpfel, z.B. Elstar, 100 ml Apfelsaft, 50 ml Calvados, 1 Tl Butter, 1 ausgekratzte Vanilleschote, Speisestärke zum Binden, 150g Südtiroler Schinkenspeck, Fleur de sel, Pfeffer aus der Mühle, Wildkräuter zum Ausgarnieren

Zubereitung:
Für die Apfelcrostini das Schüttelbrot vierteln. Den Apfelsaft mit dem Calvados, Butter und Vanillemark um die Hälfte einkochen lassen. Ca. 1 Tl Speisestärke in kaltem Wasser anrühren und in die kochende Flüssigkeit einrühren. Nochmals 2- 3 Minuten kochen lassen. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Die Apfelspalten in die kochende Reduktion geben, die Temperatur reduzieren und 5 Minuten ziehen lassen. Zur Fertigstellung die Schüttelbrotviertel mit warmem Selleriepüree bestreichen, die Apfelspalten darauf legen und mit der Apfelsaftreduktion bepinseln. Jeweils 1 Scheibe Schinkenspeck auf die Apfelcrostini legen. Mit den Wildkräutern ausgarnieren und sofort servieren.
Quelle: Cornelia Poletto für EOS

Weitere Informationen:
www.suedtiroler-originale.de

Bildtext: Südtiroler Apfelcrostini mit Schüttelbrot und Speck. Foto: EOS