Bayerischer Brauerbund: Hochsaison für Bayerische Sommerbiere


Nach Feierabend sehnen sich viele nach einem kühlen Hellen, einem Radler oder einem Weißbier in geselliger Runde im Biergarten. Die Hochsaision für Bayerns Sommerbiere und Biergärten ist in vollem Gange!

Auch wenn das „Helle“ der Biergartenklassiker Nr. 1 ist, haben die Biergärten schon lange ein ganzes Sortiment an verschiedenen Weißbierspezialitäten im Angebot: helles, dunkles, leichtes oder alkoholfreies Weißbier haben fruchtig duftende Noten und erfrischen durch einen höheren Gehalt an Kohlensäure.

Weizen- oder Weißbiere müssen mindestens 50% Weizenmalzanteil enthalten und mit obergäriger Hefe vergoren sein. Diese Kombination und eine dezente Hopfengabe verleiht ihnen den unverwechselbaren schlanken Geschmack und das oft nach Banane, Birne und Maracuja duftende Aroma. Weißbiere harmonieren hervorragend zu milden Käsesorten, zu sommerlichen Salatvariationen oder zu Fischgerichten. Ein wahrhaft köstlicher Genussmoment mit ausgezeichneten bayerischen Sommerbieren!
(Quelle: Bayerischer Brauerbund e.V.)

Weitere Informationen:
www.bayerisches-bier.de

Bildtext: Bayerisches Bier und bayerischer Käse – ein spannendes Duo für kulinarische Genießer. Foto: Bayerischer Brauerbund e.V.