Berchtesgadener Land: „Joghurt-Kirsch-Törtchen“


Hier ein Rezept mit laktosefreiem Bio-Joghurt und Bio-Schlagrahm. Schmeckt erfrischend!

Joghurt-Kirsch-Törtchen
(für 12 Stück)
Für den Teig: 250 g Mehl, 50 g geriebene, geschälte Mandeln, 150 g Butter, 50 g Zucker, 2 Eier
Butter und Mehl für die Förmchen

Für die Füllung: 1 Glas Schattenmorellen (Abtropfgewicht: 370 g), 1 EL Kartoffelmehl, 2 EL Zucker, 6 Blatt weiße Gelatine, 450 g Bio-Joghurt, laktosefrei, 3,5% Fett (= 3 Becher), 1 Päckchen Vanillezucker, 100 g Puderzucker, 100 ml Bio-Schlagrahm 30% Fett, laktosefrei

Zubereitung: Den Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit den gemahlenen Mandeln vermengen. Die in Stücke geschnittene Butter, den Zucker und die Eier dazugeben und das Ganze gut verkneten. Den Teig etwa 6 Millimeter dick ausrollen, den Boden von 12 ausgebutterten und mit Mehl ausgestreuten Förmchen damit belegen und im Backofen etwa 15 bis 20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Das Kartoffelmehl mit 2 EL Saft glatt rühren.

Den übrigen Saft (200 ml) mit 2 EL Zucker aufkochen, das angerührte Kartoffelmehl einrühren und aufkochen. Die Kirschen dazugeben und untermengen. Die Gelatine in Wasser einweichen. Den Joghurt mit Vanille- und Puderzucker cremig verrühren. Schlagrahm steif schlagen. Die Gelatine tropfnass in einem Topf bei kleiner Hitze auflösen. 2 bis 3 EL der Joghurtcreme einrühren, dann die Gelatine in die Creme rühren. Schlagrahm dazugeben und unterrühren. Die Kirschen auf den Tortenböden verteilen. Die Joghurtcreme darübergießen. Zum Marmorieren einen Löffel durch den Belag ziehen und die Törtchen mindestens 3 Stunden kalt stellen.
(Rezept und Foto: Berchtesgadener Land)

Weitere Informationen:
www.bergbauernmilch.de
(Der Link wurde am 10.05.2013 getestet.)

Bildtext: Joghurt-Kirsch-Törtchen