LVBM: Faschingszeit – Krapfenzeit


Fettreiches Gebäck, vor allem Krapfen, ist an den närrischen Tagen überall in Deutschland sehr beliebt. Krapfen gibt es in allen erdenklichen Variationen: Vom klassischen Krapfen gefüllt mit Konfitüre bis hin zur süßen Nougat-, Vanille- oder Eierlikörcreme ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Ganz einfach gelingen die Krapfen mit dem Rezept
„Faschingskrapfen“. Kleiner Tipp: Besonders bayerisch werden die Krapfen mithilfe von bayerischen Milchprodukten und gebacken in Butterschmalz. Die Herkunft des Milchproduktes lässt sich an dem Identitätskennzeichen auf der Verpackung ablesen, in diesem Fall einem „BY“ in der Ellipse.

Faschingskrapfen
Rezept für 12 Stück
Für den Teig: 500 g Mehl, 25 g frische Hefe, ca. 150 ml lauwarme Milch, 80 g Zucker, 80 g zerlassene Butter, 2 Eier, 1 Prise Salz, 2 EL Rum
Für die Füllung: 200 g Aprikosenkonfitüre
Außerdem: Fett zum Ausbacken, Puderzucker zum Besieben

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe hineinbröckeln und mit der Hälfte der lauwarmen Milch, etwas Zucker und etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.

Den restlichen Zucker, die restliche Milch, Butter, Eier, Salz und Rum zum Vorteig geben und zu einem Hefeteig verarbeiten, so lange schlagen, bis er Blasen wirft.
Zugedeckt nochmals 20 Minuten gehen lassen.

Den Teig auf wenig Mehl etwa fingerdick ausrollen. Auf die obere Hälfte der Teigplatte mit einem runden Ausstecher von etwa 8 cm Durchmesser Kreise leicht eindrücken. In die Mitte eines jeden Kreises 1 gehäuften TL Konfitüre geben. Den Teig zwischen den Häufchen befeuchten. Die untere Teighälfte darüber legen. Um die Füllung herum mit den Fingerspitzen fest andrücken. Die Kreise nun vollständig ausstechen und auf eine leicht bemehlte Fläche legen. Mit einem Küchentuch abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Das Fett in der Fritteuse auf 175 °C erhitzen. Die Krapfen portionsweise ins heiße Fett legen und zugedeckt etwa 2 1/2 Minuten backen. Dann wenden und in der offenen Fritteuse in weiteren 3 Minuten fertig backen. Mit einem Schaumlöffel herausheben und zum Abtropfen auf Küchenpapier legen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Quelle: Text, Rezept und Foto: Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft, LVBM / Teubner

Weitere Informationen:
www.milchland-bayern.de
(Der Link wurde am 11.11.2012 getestet.)