diefruehstuecker.de: Anti-Aging-Frühstück bekämpft Faltenbildung


Ein Anti-Aging-Frühstück besteht beispielsweise aus Obst, Vollkornprodukten, Lachs und vor allem viel Flüssigkeit. Super Anti-Aging-Fighter sind Antioxidantien und Vitamine. Hintergrund: Der Alterungsprozess wird durch so genannte Freie Radikale verursacht. Diese aggressiven Moleküle schädigen die Zellen. Antioxidantien sind „Radikalfänger“, schützen unsere Zellen und halten uns jung. Auch die Vitamine C und E gehören zu den Antioxidantien.

Deswegen darf zum Frühstück bei verschieden farbigem Obst und Gemüse zugegriffen werden: „Beerenfrüchte, Trauben, Tomaten, Äpfel und Möhren sagen dem Alterungsprozess den Kampf an. Isst man bunt, isst man gut und bleibt jung“, erklärt Gesa Günther, ernährungswissenschaftliche Beraterin bei diefruehstuecker.de.

Auch Omega-3-Fettsäuren sind wahre Anti-Aging-Alleskönner, denn sie greifen auf verschiedene Weise in den Alterungsprozess ein. Die Fettsäuren halten unser Gehirn fit, machen die Haut geschmeidig, wirken Entzündungen entgegen und beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Wer zum Frühstück noch keinen Fisch essen mag, holt sich die guten Fettsäuren mit einer Portion Walnüsse, zum Beispiel im Müsli. Auch in Leinöl sind Omega-3-Fettsäuren enthalten.

Bereits beim Frühstück gilt: Ausreichend trinken! Wasser ist für uns der wichtigste Nährstoff überhaupt und hält uns jung. Wenn unsere Haut ständig „durstig“ ist, zeigt sich das durch verstärkte Faltenbildung. Das Trinken von ausreichend Wasser und ungesüßten Kräuter- und Früchtetees zum Frühstück hat sehr begrüßenswerte Anti-Aging Effekte. Das Bindegewebe wird gefestigt, Orangenhaut bekämpft und Falten vorgebeugt.

Weitere Informationen:
www.diefruehstuecker.de
(Der Link wurde am 17.09.2012 getestet.)

Bildtext: Eine leckere Variante eines Anti-Aging-Frühstücks ist ein knuspriges Vollkornbrötchen mit Räucherlachs und Tomate belegt, dazu ein großes Glas Wasser und als Nachtisch ein paar rote Weintrauben. Foto: diefruehstuecker.de