Marian Keyes: Glück ist backbar


Besonders haben es ihr Cupcakes und Käsekuchen angetan. Mit einer Cupcake-Komposition – jeder andere Ausdruck würde der Sache nicht gerecht – aus Bananenteig mit einem Kern aus Dulce de leche und einem Toffee-Frischkäsetopping spricht sie sogar, um die Küchlein milde zu stimmen, damit sie wie gewünscht gelingen.

Rosenwasser-Kokos-Käsekuchen, Umgedrehter Käsekuchen mit Safran, Minze und Granatapfel, Lavendel-Käsekuchen mit weißer Schokolade, Defibrillator-Würfel – diese Ideen sind einer Autorin mit weltweiter Millionenauflage wahrhaft würdig.

Auch wer nichts nachbacken möchte, liest die Rezepte mit Vergnügen, weil sie so richtig aus dem vollen Leben gegriffen sind. Sie sind sehr flott geschrieben, hier geht ein Sonderlob an die Übersetzerin Lisa Kögeböhn. Sie hat wohl aus gutem Grund die Du-Form gewählt, mit der sich Marian Keyes an die Leserinnen wendet. Schon nach wenigen Seiten stellt sich das Gefühl ein, in Marian Keyes eine gute Freundin zu haben und man möchte sie zum Kaffee einladen.

Doch zurück zu den Rezepten: Schwarzwälder Trifle, Schokoladenkuchen mit Balsamico und schwarzem Pfeffer, Cupcakes mit weißer Schokolade und Karamell-Topping, Schummrig schwarze Sternanis-Cupcakes (super für Halloween!), Ungebackener Ingwer-Limetten-Käsekuchen … also, wer da nicht schwach wird und gleichzeitig Hochgefühle entwickelt, hat sich wohl der Askese verschreiben.

brikada-Bewertung: Es stimmt, Glück ist backbar. Vielleicht besser als so manche psychotherapeutische Sitzung. Unsere Prognose: ein weiterer Keyes-Bestseller.
Doris Losch

Leserbewertung:
Schreiben Sie an info@brikada.de. Wir veröffentlichen an dieser Stelle Ihre persönliche Meinung zum oben genannten Buch.

Marian Keyes: Glück ist backbar, deutsche Erstausgabe, Klappbroschur, 232 Seiten, Euro 14.99, ISBN 978 3 453 85585 4, erschienen im Wilhelm Heyne-Verlag, München.

Bei Amazon kaufen