Die wunderbare Welt der Kräuter in Kloster Maulbronn


Der Anbau von heilkräftigen Kräutern und die Weitergabe des Wissens darüber – das war über Jahrhunderte ein Gebiet, auf dem die Klöster eine wichtige Aufgabe hatten. In Kloster Maulbronn erinnert daran eine ganz und gar nicht klösterliche Gestalt: die „Kräuterhexe“ Bei einer Sonderführung erwacht sie zum Leben – und führt Gäste durch den Klostergarten und wenig bekannte Außenbereiche des Klosters.

Dabei solle es etwa darum gehen, was überhaupt Klosterkräuter sind. Und: Gab es eine Verbindung zwischen den Zisterziensermönchen und heilkundigen Frauen? Wo findet man Kräuter und helfen sie heute noch? Die „Kräuterhexe“ gibt Antwort und erzählt kleine Geschichten und Anekdoten aus früheren Zeiten. Zum Abschluss gibt es ein kleines „Versucherle“. Kloster Maulbronn lädt zu einem geschichtenreichern und gesunden Nachmittag am Pfingstsonntag.

Von Klosterkräutern und Kräuterhexen, Die Sonderführung in Kloster Maulbronn findet statt am: Sonntag, 27. Mai 2012, um 14.30 Uhr. Referentin ist Gabriele Bickel, Kräuterhexe Maulbronn. Anmeldung unbedingt erforderlich unter Tel. 07043.926610.

Weitere Informationen:
www.schloesser-und-gaerten.de

(Der Link wurde am 22.05.2012 getestet.)

Bildtext: Kloster Maulbronn, Außenansicht, Frühling. Foto: Staatsanzeiger-Verlag