Conny Marx: „Pfeffer und Salz“


Ob Persisches Blausalz, Seide des Salzes, Räuchersalz nach Art der Wikinger oder Schneeflockensalz aus Zypern – in jedem Falle lässt sich vom „Salz des Lebens“ sprechen oder zumindest vom für spezielle Gerichte passendem speziellem Salz. Kurz und knackig erklärt Conny Marx Wissenswertes über die jeweilige Salz- und Pfefferart, kleine historische Exkurse eingeschlossen.

Wer bislang nur zwischen schwarzem, rosa und weißem Pfeffer unterschied, kann ab sofort in der Küche mit Pipali- oder Urpfeffer jonglieren, mit Paradieskörnern, Mönchspfeffer und Szechuanpfeffer den passenden Gerichten Pfeffer geben. Zu jeder Pfeffer- und Salzvariante hat die Autorin kulinarische Empfehlingen parat. Außerdem erläutert sie die ernährungsphysiologischen Vorzüge der Gewürze, klärt über echten und unechten Pfeffer auf und verrät, dass Pfeffer sogar als Aphrodisiakum eingesetzt werden kann. Fotografien regen die Würzlust an.

brikada-Bewertung: Die Autorin erläutert außerdem die ernährungsphysiologischen Vorzüge der Gewürze, klärt über echten und unechten Pfeffer auf und verrät, dass Pfeffer sogar als Aphrodisiakum eingesetzt werden kann. Fotografien regen die Würzlust an.
Doris Losch

Leserbewertung:
Schreiben Sie an info@brikada.de. Wir veröffentlichen an dieser Stelle Ihre persönliche Meinung zum oben genannten Buch.

Conny Marx: „Pfeffer und Salz“, 16 x 21 cm, 96 Seiten, gebunden mit zahlreichen farbigen Abbildungen, 14.90 Euro, ISBN 978 3 7995 0869 8, erschienen im Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern.

Bei Amazon kaufen