Sektgut Menger-Krug: Sekt begleitet ein komplettes Menü


Wer einen brut ausgebauten Sekt bevorzugt, reicht dazu Lachs, Kaviar, Austern, rohes Gemüse mit Dip, pochierten Fisch, Gemüsegratin oder Geflügel. Ein klassischer trockener Markensekt mit seiner typischen Cuvée passt zu Meeresfrüchten, Hummer, Langusten, luftgetrocknetem Schinken, feinwürzigem Weichkäse oder cremigen Suppen.

Rote, halbtrockene oder trockene Varianten verleihen Salami, luftgetrockneter Wurst, mildem Hartkäse, Kurzgebratenem, gebeiztem Wild, Wildgeflügel oder gebratenem Fisch das gewisse Extra.

Weißer, trockener bis halbtrockener Sekt schmeckt zu Früchtedesserts, Kaltschalen, Sorbets, warmen Obstkuchen und Weinschaumsaucen. Rosé-Sekt, trocken bis brut, ergänzt zum Beispiel Melone mit Schinken, Entenbrust, Wachteln, Tauben, Kalbsragout, Kaninchen, aber auch Eisdesserts, Sorbets oder Desserts.

Eine besonders exklusive Note erhalten viele Gerichte der modernen Küche, wenn man sie gleich mit Sekt verfeinert. Öffnen Sie eine Flasche, schenken Sie sich ein
Gläschen ein und probieren Sie es aus: Für Salatdressings, Marinaden oder Saucen, in Suppen oder zum Dünsten und Schmoren, zu guter Letzt für traumhafte Dessertsmit Sekt als Zutat sind geschmackvolle Überraschungen vorprogrammiert.

Weitere Informationen:
www.menger-krug.de

Bildunterschrift: Ein Glas Sekt als Aperitif wirkt appetitanregend und stimmt auf eine schöne Menüfolge ein – ganz zu schweigen von der heiteren Geselligkeit, wenn alle Gäste auf einen unterhaltsamen Abend anstoßen. Foto: Sektgut Menger-Krug

(Der Link wurde am 26.10.2010 gestestet.)