Birkel: Die Welt feiert die Nudel!


In Deutschland steigt der Pro-Kopf-Verbrauch seit Jahren jährlich um 15 % bzw. ein Kilo.
2009 ließ sich jeder Bundesbürger statistisch gesehen 7,7 kg Nudeln schmecken, 200 g mehr als im Vorjahr. Dank moderner Küchentechnik serviert die Gastronomie Pasta tadellos al dente. Längst sind Spaghetti & Co. von der Beilage am Rand in die „Mitte des Tellers“, also zum Hauptgericht avanciert. Was sie mehr als verdient haben; denn Nudeln sind leicht zuzubereiten, ernährungsphysiologisch wertvoll, unendlich abwechslungsreich und ein Muss für alle Altersklassen und Geschmäcker.

Spaghetti sind die absoluten Lieblingsnudeln der Deutschen, wie aus der Marketingabteilung der Birkel Teigwaren GmbH, Waiblingen, zu hören ist, gefolgt von Spiralnudeln, Bandnudeln in all ihren verschiedenen Varianten, Röhrchennudeln und Penne, Spätzle, Suppennudeln und Makkaroni.

Die hochwertige, typisch deutsche Nudel mit der satten gelben Farbe und hoher Kochstabilität sei unverändert populär, zumal sie sehr saucentauglich sei. so Birkel. Gerade für sonntägliche Fleisch- und Bratengerichte werde sie wegen dieser Eigenschaften geschätzt.
Die zweite Hälfte des Teigwarenumsatzes geht auf das Konto von Pasta. Wobei Pasta in den Augen von Verbrauchern und Gästen die Nudeln sind, die vor allem in der Alltagsküche und für italienische Gerichte eingesetzt werden inkl. des Klassikers „Nudeln mit Tomatensauce“.
Doris Losch

Weitere Informationen:
www.birkel.de

Bildunterschrift: Bandnudel-Vielfalt. Foto: Die deutschen Nudelmacher

(Der Link wurde am 25.10.2010 getestet.)