Pfanni: Erbsen-Rauchsuppe mit Forelle


Die Zubereitung geht leicht von der Hand: aus geräuchertem Schinken und Forellenhaut wird ein Rauchfond hergestellt und mit Erbsenpüree (z.B. von Pfanni) zu einer cremigen Suppe gebunden. In Stücke geschnittene Forellenfilets als Einlage geben diesem Gericht das gewisse Etwas.

Erbsen-Rauchsuppe mit Forelle
Zutaten für vier Personen:
2 Zwiebeln, 200 g magerer durchwachsener Speck am Stück, 2 Rauchforellenfilets mit Haut, 2 EL Öl, 3 Thymianzweig, 900 ml Gemüsebrühe, 300 ml Sahne,1 Beutel Erbsenpüree (für 2 Portionen), Salz und Pfeffer,1 EL gehackte Thymianblättchen

Zubereitung:
Zwiebeln abziehen und würfeln. Speck in große Würfel schneiden. Forellenhaut vorsichtig abziehen. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel- und Speckwürfel, Forellenhaut und Thymianzweige darin anbraten. Mit Gemüsebrühe aufgießen und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Rauchfond durch ein Sieb passieren und mit 200 ml Sahne aufkochen. Erbsensenpüree mit einem Schneebesen einrühren. Suppe eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit einem Pürierstab schaumig aufmixen. Restliche Sahne steif schlagen. Forellenfilets in Stücke schneiden. Suppe in Teller oder Tassen geben und mit etwas Schlagsahne, Thymianblättchen und Forellenfilets anrichten.

Zubereitungszeit: etwa 35 Minuten. Pro Portion: 660 kcal; Eiweiß: 37,3 g, Fett: 37 g, Kohlenhydrate: 50,3 g

Rezept und Foto: Pfanni

Weitere Informationen:
www.pfanni.de

(Der Link wurde am 31.12.2009 getestet.)