Ausgewogen Essen: Kartoffel-Salat-Suppe


Außerdem nimmt man das Sättigungsgefühl eher wahr und hört rechtzeitig auf zu essen. Hastiges Herunterschlingen oder Essen nebenbei – wie etwa vor dem PC oder beim Lesen “ sollten bei einer bewussten Ernährungsweise der Vergangenheit angehören.

Kartoffel-Salat-Suppe mit Knoblauch-Croutons
Zutaten für 4 Portionen:
1 Zwiebel, 1 Bund Suppengemüse, 800 g mehligkochende Kartoffeln, 2 EL Rapsöl, 1 l Gemüsebrühe, 2 Zweige Thymian, 1 Kopf Lollo Bionda, 4 Scheiben Weißbrot, 3 EL Butter, 2 Knoblauchzehen, Salz, Zitronenpfeffer.

Zubereitung:
Zwiebeln schälen und würfeln. Suppengemüse putzen und klein schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln. Alles im heißen Öl 2-3 Minuten andünsten, dann heiße Brühe angießen und zum Kochen bringen. Thymianblättchen abzupfen, zufügen und etwa 25 Minuten garen, bis die Kartoffeln und das Gemüse weich sind.

Salat putzen, waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Weißbrot in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch schälen und dazupressen. Brotwürfel darin rundherum knusprig braten.

Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, Salat darin kurz zusammenfallen lassen. Mit den Croûtons bestreut servieren.
Tipp: Für die Croûtons kann man wahlweise auch Vollkornbrot verwenden.

Text und Foto: CMA-Verbrauchertipp