aid: Tomaten – das beliebteste Gemüse der Deutschen


Die Gemüsepreise waren in 2008 etwas günstiger als im Vorjahr. Jeder Haushalt hat im vergangenen Jahr durchschnittlich 63,5 Kilogramm Frischgemüse eingekauft und knapp 120 Euro dafür gezahlt. Damit waren die Ausgaben um etwa ein Prozent geringer als im Vorjahr. Die Vorlieben der Verbraucher haben sich hingegen kaum geändert.

Jede Familie kaufte im Mittel über zehn Kilogramm Tomaten – deutlich mehr als Möhren (7,8 kg) und Salatgurken (7,0 kg). Vor allem bei Gemüsepaprika, Blumenkohl und Zwiebeln war das Angebot reichlich und der Preis günstig. Für Zwiebeln mussten die Konsumenten im Vergleich zum Vorjahr rund fünfzehn Prozent weniger zahlen. Die Ausgaben für Paprika sind um zwölf Prozent, für Blumenkohl um sechs Prozent gesunken. Weißkohl landete hingegen seltener im Einkaufskorb.
Quelle: aid, Heike Kreutz

Foto: Brigitte Karch