LVBM: Warum schmeckt laktosefreie Milch süßer als “normale” Milch?


Bei laktosefreier Milch wird der Milchzucker, die Laktose, durch Zugabe eines Enzyms in seine Zucker-Bausteine Glukose und Galaktose gespalten. Die Einzelbestandteile des Milchzuckers schmecken dabei süßer als in gebundener Form. Das heißt aber nicht, dass in laktosefreier Milch mehr Zucker oder Kalorien enthalten sind – laktosefreie Milch besitzt das gleiche Nährwertprofil wie die ursprüngliche Milch.

Personen, die an Laktoseintoleranz leiden, können durch einen Enzymmangel den Milchzucker nicht aufspalten, aber die Einzelbausteine Glukose und Galaktose problemlos verwerten.

Text und Foto: Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft

Weitere Informationen:
www.milchland-bayern.de

(Der Link wurde am 11.01.2008 getestet.)