Kaffee – der Star in deutschen Tassen


Hierzulande wird nichts häufiger als Kaffee getrunken – mit 146 Litern Kaffeeverbrauch pro Kopf im Jahr 2006 liegt das Heißgetränk in seiner Beliebtheit sogar noch vor Wasser und Bier.

Was macht den belebenden braunen Trank so reizvoll? Und wie steht es um seinen Einfluss auf unsere Gesundheit? Das sind Fragen, die uns an einem solchen Aktionstag bewegen.
Schon seit über tausend Jahren lieben die Menschen dieses einzigartige Getränk wegen seines Dufts und Aromas sowie wegen seiner anregenden und belebenden Wirkung. Bedenken wegen eines schädlichen Einflusses von Kaffee auf die Gesundheit, die früher bestanden, sind mittlerweile ausgeräumt. Heute belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien, dass Kaffee in Maßen genossen (vier bis fünf Tassen pro Tag) nicht nur gesundheitlich unbedenklich ist, sondern sogar gesundheitsfördernde Eigenschaften besitzt. Vorurteile, wie zum Beispiel Kaffee wäre eventuell für Herz- und Magenbeschwerden verantwortlich oder mache süchtig, konnten widerlegt werden. Auch die Befürchtung, der Kaffee sei ein Flüssigkeitsräuber, wurde durch neuere Forschungen entkräftet. Er wirkt zwar leicht harntreibend, doch dieser Flüssigkeitsverlust wird innerhalb von 24 Stunden völlig ausgeglichen. Wer ein übriges tun will, sollte vor jedem Kaffeegenuss einfach ein Glas Wasser trinken, wie dies in österreichischen Cafés ohnehin Sitte ist.
Dank immer genauerer Analysemethoden konnte die Wissenschaft bis heute über 1000 verschiedene Inhaltsstoffe in einer Tasse Kaffee nachweisen, dazu gehören zum Beispiel Vitamine und Mineralstoffe, Proteine und Fette, eine Vielzahl von Säuren und ein erstaunlicher Anteil an Antioxidantien. Kaffee hat also eine ganze Reihe positiver Effekte. Aufmerksamkeit und Gedächtnisleistung werden verbessert. Antioxidantien können freie Radikale im menschlichen Organismus entschärfen und damit das Immunsystem unterstützen. Nach neueren Studien verringert Kaffee auch das Risiko, Gallensteine zu bilden und schützt vor degenerativen Gehirnkrankheiten.

Kaffee wird heute rund um den Globus getrunken, auch auf Kontinenten, wo man früher ausschließlich Tee zu sich nahm. In vielen Ländern gibt es eine reiche Palette von Kaffeespezialitäten. Zu den Nationen mit einer solch großen Kaffee-Getränkekarte gehören Italiener, Spanier, Franzosen und Österreicher. Als Touristen haben auch wir Deutsche auf diesem Gebiet viel dazugelernt und unsere Liebe zu Cappuccino und Espresso entdeckt. Hinzu kommt der wachsende Trend zu löslichem Kaffee, der weltweit zu den beliebtesten Heißgetränken gehört. Favorit unter den lösliches Mixgetränken ist bei uns der Cappuccino, auf dem Vormarsch ist jedoch auch der Latte Macchiato und im Sommer der lösliche Eiskaffee. Und als neuester Trend auf dem Gebiet des Kaffee-Kults gilt derzeit der Coffee-to-go, ein Import aus den USA: heißer Kaffee im Pappbecher mit Deckel, den man schnell im Gehen auf der Straße schlürft.
brä

Bild: Kaffee “ der Deutschen liebstes Getränk.
Foto: Deutscher Kaffeeverband