Mit Rote-Grütze-Käsekuchen von Landliebe den Beerensommer verlängern

Heilbronn. – Wer köstliche Sommerbeeren in die Winterzeit hinüberretten möchte, hat gute Chancen, auch jetzt noch Verwöhnmomente so richtig zu genießen. Das Stichwort heißt: Rote Grütze – zum Beispiel von Landliebe.

Ob heiß zu cremigem Vanilleeis, pur aus dem Glas oder als fruchtige Zutat für den leckeren Rote-Grütze-Käsekuchen – die Rote Grütze von Landliebe ist der perfekte Begleiter für gemütliche Stunden.

Und das Beste: Der Hersteller verwendet für die Rote Grütze nur erlesene, sorgfältig verarbeitete Früchte. Die bewährte, traditionelle Rezeptur mit vollmundigen roten Beeren schmeckt wie hausgemacht. Dass kommt auch daher, dass in dem Produkt weder Konservierungs- und Farbstoffe, noch künstliche Aromen enthalten sind. Machen Sie die Probe aufs Exempel und lassen Sie sich angenehm überraschen!

Rote-Grütze-Käsekuchen

Zutaten für ca. 16 Stücke: 200 g Butterkekse, 150 g rahmig-frische Butter, 10 Blatt Gelatine, 1 Bio-Zitrone, 500 g Schichtkäse | 2 Becher (à 200 g) Naturjoghurt (3,8 % Fett), 2 Päckchen Vanillin-Zucker, 6 EL flüssiger Honig, 300 g Schlagsahne, 2 Gläser (à 330 g) Rote Grütze (z. B. Von Landliebe), Backpapier, Gefrierbeutel

Zubereitung: Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz fein zerbröseln. Butter in einem Topf schmelzen und mit den Keksbröseln mischen. Boden einer Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen und Butterkeks-Butterbrösel als Boden glatt hineindrücken. Ca. 30 Minuten kalt stellen.
Für die Käsecreme 6 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben und Schale fein abreiben. Schichtkäse, Naturjoghurt, Vanillin-Zucker, Honig und Zitronenabrieb mit den Schneebesen des Handrührgerätes zu einer glatten Creme verrühren. Gelatine ausdrücken, vorsichtig auflösen. 2–3 EL Creme unterrühren, dann alles unter die restliche Creme rühren. Schlagsahne steif schlagen und unter die Creme heben. Käse-Sahnecreme auf den Kuchenboden geben, verstreichen und ca. 30 Minuten kalt stellen.
4 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Gelatine vorsichtig auflösen, 2–3 EL Rote Grütze (z.B. von Landliebe) unterrühren, dann alles unter die restliche Rote Grütze rühren. Rote Grütze auf dem Käsekuchen verteilen und mindestens 3 Stunden kalt stellen.
(Quelle: Rezept und Fotos: Landliebe)

Weitere Informationen:
www.landliebe.de

Titelbild: Rote-Grütze-Käsekuchen. Foto: ©Landliebe