VSB: Almtaler Bierkäse aus Sachsen – Penny gibt Unterlassungserklärung ab

München.- Verbraucherirreführung wirft der VerbraucherService Bayern im KDFB dem Almtaler Bergkäse aus Sachsen vor. Penny hat diesen Käse vertrieben. Nach Abmahnung durch den VSB machte der Discounter einen Rückzug. Worum geht es?

Die Verpackung mutet wie ein bayerisches Alpenidyll: Ein Bergkamm, eine Alm, ein Käsebrot und ein Bier. Der „Almtaler Bierkäse“, der von Penny in dieser Aufmachung vertrieben wird, kommt allerdings aus der Region Bautzen. Der VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB) wirft dem Unternehmen Irreführung der Verbraucher vor – und Penny unterzeichnet eine Unterlassungserklärung.

„Ein durchschnittlich informierter Verbraucher kommt vor dem Hintergrund der gegenständlichen Produktverpackung nicht auf die Idee, dass der Käse aus Sachsen stammt. Vielmehr muss er davon ausgehen, dass der Käse aus der Alpenregion oder sogar aus Bayern stammt“ kommentiert Jochen Weisser, Jurist beim VSB: „Gerade durch die Kombination des Bergpanoramas und der Almhütte wird ganz klar ein Bezug zum Bundesland Bayern hergestellt, so dass der durchschnittlich informierte Verbraucher davon ausgehen muss, der Käse würde auch von hier stammen“.

Auf die Abmahnung des VSB unterzeichnete Penny eine Unterlassungserklärung, in welcher zugesichert wurde, dass dieses Produkt zukünftig nicht mehr in der derzeitigen Verpackung produziert und in den Handel gebracht wird.
(Quelle: VSB)

Weitere Informationen:

verbraucherservice-bayern.de