Deutsches Mineralwasser: Die Mineralwassertypen – Vielfältig wie das Leben


Der nervenstarke Typ: Alle, deren Alltag viel Stress mit sich bringt sollten zu einem magnesiumreichen Mineralwasser greifen. Magnesium fördert die Konzentration, stärkt das Nervenkostüm und gibt Power für den Alltag. Wer im Alltag leistungsfähig bleiben muss, sollte beim Mineralwasser auf ei-nen Magnesiumgehalt von mindestens 50 Milligramm pro Liter achten.

Der ausdauernde Typ: Wer einen schweißtreibenden Beruf ausübt, viel Sport treibt oder gerne die Nacht zum Tag macht, muss darauf achten, die Flüssigkeit und das Natrium zu ersetzen, die der Körper durch das Schwitzen verliert. Natrium spielt eine wichtige Rolle im Säure-Basen-Haushalt des Körpers und hält bei körperlicher Belastung den Wasserhaushalt in Balance. Ein Mineralwasser mit mehr als 200 Milligramm Nat-rium pro Liter ist daher gut geeignet für alle körperlich aktiven Menschen.

Der vitale Typ: Alle Gesundheitsbewussten, Wellness-Fans und Kinder sollten ein Mineralwasser auswählen, das mindestens 150, besser noch 250 Milligramm Calcium pro Liter enthält. Der Körper kann Calcium aus Mineralwasser besonders gut aufnehmen, da der Mineralstoff darin bereits in gelöster Form vorhanden ist. Calcium sorgt für stabile Knochen und eine gesunde Haut. Für Kinder in der Wachstumsphase ist eine ausreichende Calciumzufuhr besonders wichtig.

Der entspannte Typ: Jemand, der selten schwitzt und aufgrund seiner Lebenssituation keinen erhöhten Bedarf eines speziellen Mineralstoffes hat, liegt mit einem leicht mineralisierten Mineralwasser genau richtig. Dieses ersetzt den im Laufe des Tages auch ohne körperliche Anstrengung entstehenden Flüssigkeitsverlust und passt aufgrund seines neutralen Geschmackes zu vielen verschiedenen Gerichten.

Der genussfreudige Typ: Auch Hobbyköche, Weinliebhaber und begeisterte Restaurantbesucher “ kurz alle genussfreudigen Menschen “ liegen bei deutschem Mineralwasser richtig. Die große Vielfalt mit ihrer weiten Bandbreite an Geschmäckern sorgt dafür, dass sich zu jedem Menü und Wein der passende Begleiter findet. So empfehlen Mineralwasser-Sommeliers als Aperitif ein leicht salziges Mineralwasser mit hohem Kohlensäuregehalt, damit der Geschmack angeregt wird. Zu einer leichten Vorspeise wie Salat mit gebratenen Scampis eignet sich ein Mineralwasser mit mittlerem bis geringem Kohlensäure- und Mineralstoffgehalt. Durch dieses wird das Aroma der Speise nicht überdeckt, sondern begleitet. Auch in der Küche, z.B. zum Braten oder als Zutat von spritzigen Cocktails, macht Mineralwasser eine gute Figur.

Quelle: IDM -Informationszentrale Deutsches Mineralwasser

Weitere Informationen: www.mineralwasser.com

(Der Link wurde am 19.08.2007 getestet.)

Foto: Es gibt die vielfältigsten Mineralwassertypen “ wie etwa die vitalen Typen: Gesunheitsbewusste, Wellness-Freunde und Kinder. Foto: IDM