Eva Goris „Unser kläglich Brot“


Vehement und engagiert “ so kennt man Eva Goris “ weist sie in ihrem jüngsten Buch mit dem provokanten Untertitel „Gute Ernährung kommt nicht aus der Tüte“ auf die ihrer Meinung nach anklagenswerten „Pratiken der Lebensmittelindustrie“ hin. Aber auch die Verbraucher bekommen ihr Fett ab; denn die ausgeprägte Billigsucht und die unüberlegte, nicht auf Saisonen abgestimmte Nachfrage nach beispielsweise Obst und Gemüse, führen ebenfalls zu Verwerfungen, die richtige Wahl der richtigen Lebensmittel zu treffen. Also weg von Food-Design-Produkte wieder zurück zu den Ursprüngen einer Ernährung mit traditionellen Lebensmitteln.

Doch Eva Goris kritisiert nicht nur, sondern sie gibt auch probate Hinweise „Wie wir wieder gesund essen können“. Nach ihren ausführlichen warenkundlich bezogenen Ausführungen, die stets leicht lesbar sind, führt sie etliche Rezepte auf, die Lust aufs Ausprobieren machen. Ein Verzeichnis mit weiterführenden Adressen und Ansprechpartnern, Direktvermarkter und Verbrauchernzentralen machen das Buch zu einer wertvollen Informationsquelle.

Alles in allem “ trotz berechtigter Anklage “ ein tröstliches Buch; denn wenn man mit etwas Überlegung sich wirklich gut ernähren will, dann lässt sich das auch bewerkstelligen “ man muss nur wollen!

Eva Goris „Unser kläglich Brot“, 304 Seiten, Hardcover, 18,00 Euro, ISBN:3-426-27413-2, erschienen im Verlag Droemer.

Bei Amazon kaufen