Bauknecht: CleverKochen


Sie entstand aufgrund einer repräsentativen Umfrage, laut der Mehrheit der Deutschen, nämlich 78 Prozent der Befragten, selbst gekochtes Essen Fertiggerichten vorziehen. Doch trotz guter Vorsätze finden immer weniger Hausfrauen, Hausmänner und Singles zwischen Beruf und Küche Zeit, täglich frisch zu kochen.

Die Alternative: Einfache, aber raffinierte Gerichte werden am Wochenende gemeinsam mit Familie oder Freunden zubereitet, danach tiefgekühlt und können nach Bedarf aufgetaut und frisch verfeinert werden. So kann man nicht nur unter der Woche Zeit sparen, sondern sich und die Familie auch mit leckeren Gerichten versorgen, die ohne künstliche Zusatzstoffe oder Aromen wie Fertiggerichte auskommen.

Bei diesem Workshop führte unter anderen Viktoria Lauterbach diese Methode vor. Sie ist von der Idee begeistert: „Zusammen mit Freunden, Familie und anderen netten Leuten zu kochen, macht mir unglaublich viel Spaß. Dank vieler flinker Hände sind dann Gerichte für die ganze Woche in kurzer Zeit fertig gekocht.“ Für die viel beschäftigte Mutter zweier Kinder ist ausgewogene Ernährung von großer Bedeutung. Sie setzt sich nicht nur in der eigenen Familie, sondern im Rahmen der „Aktion Mahlzeit“ auch seit 2005 als Schirmherrin gemeinsam mit ihrem Ehemann für gesundes Essverhalten bei Kindern und Jugendlichen ein.

Moderne Technologien im Bereich der Küchengeräte unterstützen natürlich die schonende und dadurch gesunde Zubereitung der Gerichte. Die in den Geräten integrierte Elektronik ermöglicht Zeitersparnisse bei der Zubereitung. Besonders schonend gart man zum Beispiel in einem Dampfgarer; einfach, schnell und flexibel kann man im Mikrowellen-Backofen nicht nur auftauen, sondern auch erwärmen, dampfgaren, braten oder backen. Der besondere Trick für „Frische“: Nach dem Auftauen und Erwärmen der tiefgekühlten Speisen die Gerichte nach Bedarf nochmals abschmecken und eventuell mit Sahne und frischen Kräutern verfeinern. Grundsätzlich sollte man Speisen vor dem Einfrieren nur sehr sparsam würzen.

Weitere Informationen: www.cleverkochen.de

Außerdem können interessierte Leserinnen das Rezept: „Involtini mit gebratenem Paprika“ über den kostenlosen brikada-Rezeptdienst abrufen.
brä

(Der Link wurde am 30.07.2007 getestet.)