MVHS: Blitzgescheit mit Lerngewitter

Die Themen-Scouts der Münchner Volkshochschule waren auch in diesem Sommer erfolgreich auf der Suche nach trendigen Bildungsangeboten. Nachzulesen im Programmheft „Sommer-Volkshochschule 2017“. Mit Lerngewitter – so das sommerliche Stichwort – können die Münchner von Juli bis September aus nahezu 1.000 Kursen ihr Wunschlern- und Weiterbildungsprogramm zusammenstellen.

 

Einladend dieser Sommer, wie wenn das prächtige Wetter sich passgenau auf das Kursangebot der „Sommer-Volkshochschule 2017“ eingestellt hätte. Viele frische Kursideen, Vorträge, Workshops, Exkursionen und Outdoor-Veranstaltungen kennzeichnen die sommerlich-leichte Bildungsofferte.„Die Sommer-Volkshochschule steht für intensive Lernformen, für viel draußen sein und für ungewöhnliche Lernorte“, sagt Dr. Susanne May, Programmdirektorin der MVHS.
 


Bildunterschrift (l.): Deutsch als Fremdsprache am Ökologischen Bildungszentrum. Foto © MVHS, Peter Neusser

„In ihrem 17. Jahr ist die Sommer-Volkshochschule der MVHS eine absolute Erfolgsgeschichte“, ergänzt Susanne Lößl, Koordinatorin der Sommer-Volkshochschule. „Die Kurse decken die gesamte Bandbreite des MVHS-Programms ab – seien es politische oder kulturelle Bildung, berufliche Bildung, Sprachkurse oder Gesundheits- und Bewegungskurse.“
 

Die Sommer-Akademie, gewissermaßen ein Bildungsjuwel, eingebettet in die Sommer-Volkshochschule, präsentiert sich bereits zum zweiten Mal. In den Kompaktkursen von Anfang bis Mitte September liegt der Schwerpunkt auf Allgemeinbildung, Psychologie, Kunst und Geschichte.

Die Sommerakademie gibt tiefgreifenden Überblick. Was wie die Quadratur des Kreises klingt, funktioniert in diesem besonderen Format: Mehrtägige Intensivkurse nehmen jeweils ein ganzes Wissensgebiet in den Blick. Was wissen die Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften heute über den Menschen und seine Welt? Aber auch: Wie kamen wir zu diesem Wissen? Wie hat sich das Fach entwickelt? Und auf welche Fragen suchen wir noch Antworten?
 

Bildunterschrift (r.): MVHS Atelier in der Frohschamerst. Foto © MVHS, Alescha Birkenholz

Susanne Lößl machte unter anderem aufmerksam auf die Kurse im „Sommer international“, andere Länder und Kulturen erfahrbar machen oder auf eine Reise vorbereiten. Der „Neuhauser Sprachensommer“ taugt sogar als Ersatz für einen Sprachurlaub mit insgesamt 19 verschiedenen Sprachen. Eine Mischung aus Sprachunterricht und Kulturerlebnissen lässt seine Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Neuhauser Trafo für je vier Tage ganz ins Französische, Spanische, Englische oder Italienische eintauchen.
 

Künstlerisch oder kunsthandwerklich tätig wird man in den „Sommer kreativ“-Kursen. In einer Schreibwerkstatt wird an Texten gefeilt, ein Schauspieltraining trainiert gutes Auftreten und Durchsetzungsvermögen und mit Kamera oder Pinsel schaffen die Teilnehmer einzigartige Bilder. Auch in Musik, Tanz oder in der Mode können sie Ihr Wissen vertiefen und ihren persönlichen Stil verfeinern.
 

Der „Sommer zum Wohlfühlen“ zeigt, wie man sich kulinarisch verwöhnen kann. Außerdem bringt er in Bewegung, damit man seinem Körper etwas Gutes tun kann. Auch, wer den „Sommer auf Tour“ bucht, kommt ins Freie. Stadtrundgänge und Fahrradtouren führen zu besondere Ecken in München, die voller Geschichten stecken. Die ganze Familie kann Sie Goldwaschen lernen oder Fledermäuse beobachten. Kräuter- oder Pilzwanderungen bringen wild wachsende Zutaten für die gute Küche ein.

Wer mal so richtig aus der Stadt herauskommen möchte, fährt für eine Woche oder für ein Wochenende ins Haus Buchenried der Münchner Volkshochschule in Leoni. Die begehrten Sommerkurse am Ufer des Starnberger Sees haben so unterschiedliche Themen wie Führungskompetenz, perspektivisches Zeichnen, Fremdsprachen oder Yoga für Männer.
 

Bildunterschrift (o.): Haus Buchenried der MVHS am Starnberger See. Foto © MVHS, Peter Neusser

Wer Deutsch lernen möchte, kann das in der Sommer-Volkshochschule besonders konzentriert in zahlreichen Kompakt- und Intensivkursen tun. Die Sommer-Deutschkurse sind, wie sonst im Programm der MVHS, weit ausdifferenziert. Sie passen zu allen Niveaustufen und laufen auf allen gängigen Zeitschienen.

Nur wer lernt, wird blitzgescheit. Die MVHS bietet hier einen Sommer lang Bildung vom Feinsten. Die thematische Qualität ist unglaublich – Potzblitz und alle Wetter! – um im Bild des energiesprühenden MVHS-Lerngewitters zubleiben!

Die kostenlose Broschüre „Sommer-Volkshochschule“ mit detaillierten Programm-Infos ist ab sofort in allen Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule, an der Infothek im Gasteig, bei der Stadtinformation im Rathaus und in den Stadtbüchereien erhältlich. Die Sommerkurse aus dem Bereich Deutsch, Migration und Integration werden in einer eigenen Broschüre angeboten.
(Quelle: MVHS; bk)

Weitere Informationen:
mvhs.de/sommer-vhs

 

Titelbild (v.l.): Dr. Susanne May und Susanne Lößl. Langeweile? Nie und nimmer, jedenfalls nicht, wer im Programm der Sommer-Volkshochschule stöbert und garantiert fündig wird. Foto: © bk